10. InetBib-Tagung vom 09. bis 11. April 2008 in Würzburg
Veranstalter: Universitätsbibliothek Würzburg, Bibliothek der Fachhochschule Würzburg-Schweinfurt, Stadtbücherei Würzburg, Universitätsbibliothek Dortmund

InetBib 2.0 10. InetBib-Tagung vom 09. bis 11. April 2008 in Sanderring 2, Würzburg
 
Veranstalter:

Abstract: Die Public-Private-Partnership der Bayerischen Staatsbibliothek mit Google: Massendigitalisierung für die Wissenschaft

Dr. Wilhelm Hilpert
Bayerische Staatsbibliothek

Der Übergang von der "Boutique Digitisation" ausgewählter und mengenmäßig überschaubarer Segmente von Bibliotheksbeständen hin zur Massendigitalisierung in industriellem Ausmaß ist im vollen Gange. Moderne Scan-Roboter-Technologie, günstige Breitbandanschlüsse und das entschiedene Engagement von Global Playern im Information-Business auf diesem Feld eröffnen neue Möglichkeiten, stellen aber auch Gefahren und Herausforderungen für Bibliotheken dar. Diese bewegen sich kontinuierlich vom Paradigma einer "hybriden Bibliothek" hin zu einer vollständig digitalen Bibliothek, in der mittelfristig die große Mehrheit der Medien und Services elektronisch angeboten wird. Dadurch erfüllen Bibliotheken die Anforderungen ihrer zukünftigen (und gegenwärtigen) Nutzer, die das Internet oft als primäre oder sogar einzige Informationsquelle betrachten.

Die Bayerische Staatsbibliothek als große internationale Forschungsbibliothek betreibt seit 1997 das Münchener Digitalisierungszentrum als ein deutschland-weites Kompetenzzentrum für Digitalisierungstechnologien und -workflows. In den letzten Jahren hat das Zentrum mehr als 60 drittmittelgeförderte Digitalisierungsprojekte durchgeführt. Derzeit setzt es Scan-Roboter für die Digitalisierung der einzigartigen Bestände der Bayerischen Staatsbibliothek aus dem 16. Jahrhundert ein. Der Vertrag zwischen der Bayerischen Staatsbibliothek und Google zur Digitalisierung ihrer kompletten urheberrechtsfreien Bestände des 17. bis 19. Jahrhunderts ist ebenfalls Teil einer umfassenden Digitalisierungsstrategie der Bibliothek. Diese Strategie muss wiederum im Licht der aktuellen Initiativen zur Errichtung einer Deutschen Digitalen Bibliothek als Teil der Europäischen Digitalen Bibliothek gesehen werden, die umfassenden elektronischen Zugang zum europäischen kulturellen Erbe ermöglichen soll. Der Vortrag umreißt die Public-Private-Partnership mit Google als Teil der Digitalisierungsstrategie der Bayerischen Staatsbibliothek, insbesondere mit Blick auf die technischen und organisatorischen Herausforderungen von Massendigitalisierungsprojekten.