UB-Blog - Weblog der Universitätsbibliothek Dortmund

UB-Blog - Weblog der Universitätsbibliothek Dortmund

Ausstellung „Polnische Geschichte und deutsch-polnische Beziehungen“ – in der Emil-Figge-Bibliothek

Mittwoch, 13.06.2012 um 10:00 Uhr - 2,115 Aufrufe
 

Der Verein zur Förderung der Ostmitteleuropa-Forschung zeigt vom 19. Juni bis Ende Juli 2012 in der Emil-Figge-Bibliothek eine Ausstellung des Deutschen Polen-Instituts Darmstadt (DPI).

Die Eröffnung der Ausstellung mit kurzem Einleitungsvortrag findet am Dienstag, 19. Juni 2012, um 18 Uhr im Raum 3.510 (3. Etage, Bereich E) in der Emil-Figge-Straße 50 statt. Anschließend wird durch die Ausstellung geführt.

Das Deutsche Polen-Institut (DPI) hat im Zusammenhang mit dem Lehrwerk „Polnische Geschichte und deutsch-polnische Beziehungen. Darstellungen und Materialien für den Geschichtsunterricht“ eine Ausstellung konzipiert. Sie befasst sich mit wichtigen Phasen der deutsch-polnischen Geschichte. Die Ausstellung wird durch die Robert Bosch Stiftung und den Cornelsen Verlag gefördert.

Die Themen der Ausstellungstafeln:

  1. Ausstellungsplakat
  2. Einleitungstafel
  3. Drang nach Osten? Ostkolonisation? Landesausbau? Die mittelalterliche deutsche Ostsiedlung.
  4. Der Deutsche Orden. Geschichte und Mythos.
  5. Die polnische Adelsrepublik. Vom Goldenen Zeitalter zum Niedergang einer Großmacht (1569-1795).
  6. >Noch ist Polen nicht verloren…< Polen im 19. Jahrhundert: Nation ohne Staat.
  7. Deutschland und Polen nach dem Versailler Vertrag.
  8. Polen im Zweiten Weltkrieg (1939-1945).
  9. Flucht, Vertreibung und Zwangsumsiedlung als Folgen des Zweiten Weltkriegs (1939-1947).
  10. Solidarność – Solidarität Gesellschaftlicher Widerstand im Kommunismus.
  11. Annäherung durch Anerkennung. Die Bundesrepublik Deutschland und Polen.
  12. Zwangsverordnete Freundschaft? Die DDR und die Volksrepublik Polen
  13. Deutsche und Polen nach 1989. Vom Nachbarschaftsvertrag zur Nachbarschaft.
  14. Polen und Europa.
  15. Polen in Deutschland. Leben zwischen den Kulturen.
  16. Der Deutsche – Der Pole. Nichts als Stereotypen?
  17. Polnische Literatur und deutsch-polnische Literaturbeziehungen
  18. Deutsches Polen-Institut


Zur Eröffnungsveranstaltung am 19. Juni um 18 Uhr sind alle Interessierten herzlichen eingeladen!
Die Ausstellung findet in Kooperation mit der Fakultät Kulturwissenschaften und der Universitätsbibliothek Dortmund statt.

Ansprechpartner:
Dr. Daniel Müller, Emil-Figge-Str. 50, Raum 3.516, Fakultät Kulturwissenschaften, Tel.: 755-6241, E-Mail

Tags: RSS-Feed für

1 Kommentar für “Ausstellung „Polnische Geschichte und deutsch-polnische Beziehungen“ – in der Emil-Figge-Bibliothek”

  1. Martin Büren schrieb:

    Ich bin enttäuscht von dieser “Ausstellung”, derentwegen ich eigens zur Uni gefahren war. Ein paar verstreute Plakate, die man einzeln suchen und deren Abfolge man erraten muss, das kann man nicht als Ausstellung bezeichnen. Obendrein ist auch den Mitarbeiterinnen nicht so recht bekannt, wo man suchen sollte. Schließlich erkennt man, dass es sich um Werbeposter eines Verlages für eine Schulbuchreihe handelt.
    Trotzdem, inhaltlich war es interessant und graphisch gut gemacht.