UB-Blog - Weblog der Universitätsbibliothek Dortmund

UB-Blog - Weblog der Universitätsbibliothek Dortmund

UniCard ab 3.9.2012 Bibliotheksausweis für alle Studierende

Montag, 23.07.2012 um 07:36 Uhr - 14,493 Aufrufe
 

Ab dem 3.9.2012 wird für alle Studierenden der TU Dortmund der alte Barcodeausweis der Universitätsbibliothek durch die UniCard abgelöst. Das gilt auch für die elektronische Nutzung der Universitätsbibliothek (Anmeldung im Internet über Ihren Uni-Account). Ihren Barcodeausweis geben Sie bitte im Ausleihzentrum in der Zentralbibliothek ab.

Für einen reibungslosen Umstieg auf die UniCard als Bibliotheksausweis schalten Sie bitte Ihre UniCard frei!

Wenn Sie noch keine UniCard besitzen, können Sie diese beim itmc bestellen. Im itmc berät man Sie bei Fragen zur Umstellung gerne weiter.

Wenn Sie Ihre UniCard bereits als Bibliotheksausweis nutzen, ändert sich für Sie nichts.

Für alle Fragen rund um Ihr Bibliothekskonto können Sie sich gerne an das Ausleihzentrum wenden.

Auf Grund Ihrer Nachfragen hier einige Präzisierungen:

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der TU Dortmund

Bis auf Weiteres gilt der Bibliotheksausweis weiter. Die Umstellung auf die UniCard Personal zur Nutzung als Bibliotheksausweis erfolgt zu einem späteren Zeitpunkt.

Promotionsstudierende der TU Dortmund

Wenn Sie einen Mitarbeiter-Bibliotheksausweis besitzen, ändert sich für Sie bis auf Weiteres nichts. Die Umstellung auf die Nutzung der UniCard als Bibliotheksausweis erfolgt erst zusammen mit Umstellung der Unicard Personal als Bibliotheksausweis.

Seniorenstudierende, Zweithörer (und andere Studierende, die keine UniCard erhalten)

Bitte melden Sie sich im Ausleihzentrum der Zentralbibliothek. Sie erhalten einen neuen Bibliotheksausweis.

Externe Nutzerinnen und Nutzer, Angehörige anderer Hochschulen

Hier ändert sich bis auf Weiteres nichts. Der Bibliotheksausweis gilt weiter.

Studierende der TU mit der alten (grünen) UniCard

Grundsätzlich kann auch die alte UniCard als Bibliotheksausweis genutzt werden. Da die Zertifikate der alten UniCard aber nach und nach ablaufen und somit die Karten ihre Gültigkeit verlieren, empfehlen wir, möglichst bald auf die neue UniCard 2.0 umzusteigen. Außerdem wird die Schließfachanlage, die in Kürze in Betrieb genommen wird, nicht mehr von der alten UniCard unterstützt. Der Umtausch kann über das ITMC beantragt werden und erfolgt nach unseren Informationen binnen zwei Werktagen.

Tags: RSS-Feed für , RSS-Feed für

31 Kommentare für “UniCard ab 3.9.2012 Bibliotheksausweis für alle Studierende”

  1. Nadine Müller schrieb:

    Guten Tag,

    kann ich den alte Barcodeausweis der Universitätsbibliothek überhaupt nicht mehr nutzen?
    Bisher kam ich komplett ohne UniCard aus. Muss ich sie mir jetzt wirklich noch für 4 Monate Abschlusarbeit (incl. Bib-Recherchen) anschaffen?

    Was passiert mit den alten Barcodeausweisen externer Benutzer der Universitätsbibliothek?

    MfG, Müller

    • Monika Pushilal schrieb:

      Sehr geehrte Frau Müller,
      wenn Sie über den 3.9. hinaus noch Bücher ausleihen möchten, sollten Sie die UniCard noch beantragen.
      Dies ist kostenlos und mit wenigen Mitteln (Foto als Datei, Handyphoto reicht) beim ITMC zu beantragen, die Karte wäre z.Zt. innerhalb von 1-2 Tagen fertiggestellt.
      Wir bitten Sie um Verständnis, dass wir bei einer generellen Umstellung für die Gruppe der Studierenden der TU Dortmund Einzelfälle nicht berücksichtigen können.

      Die neue UniCard wird auch insoweit von Vorteil gegenüber dem Barcodeausweis sein, dass Sie damit die Schließfächer im Foyer der Bibliothek und den Bereichsbibliotheken nutzen können und Kopierguthaben darauf aufladen können.
      Vielleicht kompensiert dieser Mehrwert den Aufwand der Beantragung für die kurze Zeit ein wenig;-)

      Externe Benutzer sind von dieser Umstellung nicht betroffen und behalten Ihre Barcodeausweise.

      Mit freundlichen Grüßen
      Monika Pushilal
      Leiterin des Ausleihzentrums der Universitätsbibliothek Dortmund

      • Dirk Festerling schrieb:

        Guten Morgen,

        “Die neue UniCard wird auch insoweit von Vorteil gegenüber dem Barcodeausweis sein, dass Sie damit die Schließfächer im Foyer der Bibliothek und den Bereichsbibliotheken nutzen können und Kopierguthaben darauf aufladen können.
        [...]
        Externe Benutzer sind von dieser Umstellung nicht betroffen und behalten Ihre Barcodeausweise.”

        Mit anderen Worten: Die neuen Schließfächer (und Kopierer, die ich bisher
        zugegeben seltenst benutzt habe) sind für Externe nicht nutzbar?

        mit freundlichen Grüßen
        Dirk Festerling

        • Monika Pushilal schrieb:

          Sehr geehrter Herr Festerling,
          für Nutzer mit dem Status “Extern” sind die Kopierer immer schon, und dabei wird es auch bleiben, über die eigene EC-Karte (Geldkartenfunktion) oder über eine beim Studentenwerk erhältliche Pfandkarte nutzbar.

          Mit den Schließfächern verhält es sich so:
          zum Start der Schließfachbenutzung mit den neuen elektronischen Schlössern können nur Nutzer, die eine UniCard 2.0 oder eine FH-Card haben, die Schließfächer sofort nutzen.

          Für Externe wird es zukünftig (der Zeitpunkt steht noch nicht fest) Karten geben, die man einmalig erwirbt und dauerhaft für die Schließfachnutzung im Erdgeschoß nutzen kann.
          Die Mitnahme Ihrer Materialien in den Innenraum der Bibliothek ist natürlich weiterhin möglich.

          Mit freundlichen Grüßen
          Monika Pushilal
          Ausleihzentrum

      • Nadine Müller schrieb:

        Na wenn externe weiterhin den Strich-code nutzen können, bleibt die alte Infrastruktur (Lesegeräte, Datenbanken) ja bestehen. Dann könnten doch auch die Studierenden weiterhin diese Funktion nutzen. Warum jetzt dieser aufgezwungene Wechsel? Funktioniert doch bis jetzt auch alles.

        Also entweder man schafft die alte Technik ab, oder man Nutzt sie weiter, oder nicht? Was ist durch den Wechsel der Studenten zur neuen Karte gewonnen? Nichts, denn das System bleibt für die Externen genau so bestehen.

        Auf die Uni-Card mit ihren unsichern Chips kann ich verzichten. Geld habe ich auf der Geldkarte meiner Bank. Schließfächer werden sicherlich (mind. für Externe) auch ohne Chip- / RFID-Karte nutzbar sein.

        Umweldschutz beginnt auch im Kleinen: Wozu wiklich noch eine Plastikkarte mit hochwertigen Metallen anfertigen lassen?

        • webteam schrieb:

          Liebe Frau Müller,

          auch für externe Nutzerinnen und Nutzer möchten wir mittelfristig die Kartennutzung einführen, um wie Sie schon sagen, die Infrastruktur zu vereinheitlichen. Da Studierende in der Regel schone eine Unicard besitzen, fangen wir mit dieser Gruppe an.

          Mit freundlichem Gruß
          Christian Kirsch
          Universitätsbibliothek Dortmund
          Bibliotheks-IT

  2. Andreas Meierzins schrieb:

    Hallo Bib-Team,

    Mich interessiert auch insbesondere die Vorgehensweise bei Externen. Bleibt der Ausweis für diese Nutzergruppe der alte?

    • webteam schrieb:

      Hallo Herr Meierzinz,

      Externe Nutzer sind von der Umstellung nicht betroffen.

      Mit freundlichem Gruß

      Christian Kirsch
      Universitätsbibliothek Dortmund
      Bibliotheks-IT

  3. Anonym schrieb:

    Wie sieht es mit dem Nutzerkreis der Fachochschule aus?

    • webteam schrieb:

      Auch Nutzer der Fachhochschulen und anderer Hochschulen sind von der Umstellung nicht betroffen, nur Studierende der TU Dortmund.

      Christian Kirsch
      Universitätsbibliothek Dortmund
      Bibliotheks-IT

  4. Student schrieb:

    “Da die Zertifikate der alten UniCard aber nach und nach ablaufen und somit die Karten ihre Gültigkeit verlieren”

    d.h. konkret ?

    ist das Kartenindividuell oder laufen die Zertifikate Serverseitig aus ?

    Danke.

    • webteam schrieb:

      Hallo Student, die Zertifikate laufen nach unseren Informationen zu individuell unterschiedlichen Daten ab, die nicht den aufgedruckten Gültigkeitsdaten entsprechen. Nähere Informationen erhalten Sie beim Service Desk des ITMC.

      Christian Kirsch
      Universitätsbibliothek Dortmund
      Bibliotheks-IT

      • Christian Weinert schrieb:

        Hallo “webteam”,

        ich bin jetzt etwas verwirrt. Denn damals (ich glaube es ging bei der Diskussion um die gebührenpflichtige Fernleihe) wurde mir zugesichert, dass ich die alte Unicard weiter nutzen kann.

        Mich stört an der Geschichte mit der Unicard folgendes. Zuerst wird mit großem Aufwand ein CD (Corporate Design) entwickelt und eingeführt. Selbst ein (m.E. nutzloses) Drehlogo wird angeschafft. Dann ersetzt man das größte Identifikationsmerkmal eines Studenten mit seiner Universität, welches wirklich ein gelungenes Design hat, durch ein schäbiges Einheitsdesign. Tausende von Plastikkarten an den Universitäten der sog. Universitätsallianz müssen nun ausgetauscht werden. Teilweise erst wenige Semester alte Plastikkarten werden zu Plastik- respektive Elektronikschrott. Von dem entstandenen Müll ganz zu schweigen, finde ich es auch im Hinblick auf die Kosten eine Frechheit wie hier mit Geldern umgegangen wird. Ich würde mich sehr freuen, wenn man hier auch schreiben würde was diese Investitionen so gekostet haben / kosten werden. Wie viele Fernleihen hätten da wohl kostenlos bleiben können?

        Das gleiche gilt für die neuen Schließfächer und das inkonsistente und unübersichtliche neue EWS. Bei den Schließfächern müssen in Zukunft sicherlich Batterien gewechselt werden (wieder Müll und Kosten).

        Warum können die Verantwortlichen nicht einfach mal alles so lassen wie es ist. Man mag es kaum glauben. Aber ein Großteil könnte viel entspannter studieren.

        Meinen Ausweis der Fernuniversität Hagen habe ich seit der 9. Klasse! Es geht also auch anders!

        Herzliche Grüße!

        • webteam schrieb:

          Lieber Herr Weinert,

          Sie können die alte UniCard als Bibliotheksausweis nutzen, bis sie ihre Gültigkeit verliert (weil das Zertifikat abgelaufen ist). Wir sind als Bibliothek bestrebt, dass Studierende sich bei Nutzung unserer Dienstleistungen mit der TU-weit gültigen UniCard authentifizieren können, um ihnen das Mitführen unterschiedlicher Karten zu ersparen.

          Mit freundlichen Grüßen
          Christian Kirsch
          Universitätsbibliothek Dortmund
          Bibliotheks-IT

        • Martin schrieb:

          Zum Thema Schließfächer: Hier finde ich das Handeln der Bibliothek genau richtig. Ich erinnere mich noch an die jahrelangen Diebstähle durch nachgemachte Schlüssel (worauf die Bibliothek mit der Mitnahmeerlaubnis für Taschen in die Bibliotheksräume m.E. sehr gut reagiert hat). Das Thema sollte sich mit der elektronischen Karte erledigt haben.

  5. Anna Bayer schrieb:

    Hallo,
    ich habe die neue Unicard gestern als Bibliotheksausweis angemeldet. Aber mit meinem Uni-Account komme ich trotzdem nicht in mein Online-Konto rein. Funktioniert das erst ab dem 03.09.12 oder habe ich etwas falsch gemacht / vergessen?
    Mit freundlichen Grüßen,

    Anna Bayer

    • webteam schrieb:

      Hallo Frau Bayer,
      mein Kollege hat das Problem behoben. Bitte probieren Sie, ob Sie sich jetzt mit Ihrem Uni-Account anmelden können. Vielen Dank!

      Christian Kirsch
      Universitätsbibliothek Dortmund
      Bibliotheks-IT

      • Anna Bayer schrieb:

        Leider funktioniert es noch immer nicht!
        Mir wird angezeigt, dass keine Benutzerdaten zu meinem Account vorhanden sind.

        • webteam schrieb:

          Hallo,
          der Kollege hat sich Ihr Konto noch einmal angesehen, die Anmeldung müsste funktionieren. Sollte die Anmeldung dennoch immer noch scheitern, melden Sie sich bitte im Ausleihzentrum der Zentralbibliothek, damit wir Ihnen direkt weiterhelfen können. Vielen Dank!

          Christian Kirsch
          Universitätsbibliothek Dortmund
          Bibliotheks-IT

  6. Oliver Mantel schrieb:

    In Ihren sog. Präzisierungen schreiben Sie unter

    “Studierende der TU mit der alten (grünen) UniCard”:
    “Grundsätzlich kann auch die alte UniCard als Bibliotheksausweis genutzt werden.”

    Tatsächlich gab es die “alte” (grüne) UniCard MIT und OHNE Chip, ich kann also wirklich beide Typen als Bibliotheksausweis nutzen?

    • webteam schrieb:

      Hallo Herr Mantel,
      dann müssen wir hier noch einmal präzisieren: die alte (grüne) UniCArd ohne Chip kann nicht als Bibliotheksausweis genutzt werden. Wir empfehlen aus den genannten Gründen aber ohnehin den Umstieg auf die neue UniCard 2.0.

      Mit freundlichem Gruß
      Christian Kirsch
      Universitätsbibliothek Dortmund
      Bibliotheks-IT

  7. Alexandra schrieb:

    Hallo, ich bin auch externe Benutzerin mit altem Barcodeausweis und seit Freitag versuche ich Bücher online vormerken zulassen.
    Leider funktioniert dies nicht mehr, stattdessen wird mir Fehler 88=Unicard Umstellung angezeigt. Was bedeutet das? kann ich keine Bücher mehr online verlängern, vormerken etc.??
    Grüße und vielen Dank…

    • webteam schrieb:

      Hallo Alexandra,
      wenn Sie nicht mehr Studierende sind, melden Sie sich bitte im Ausleihzentrum in der Zentralbibliothek. Dort erhalten Sie einen Bibliotheksausweis als Externe und Ihr Konto wird wieder freigeschaltet. Bitte beachten Sie, dass dadurch ein Jahresentgelt von 20 Euro anfällt.

      • Extern schrieb:

        Da habe ich auch eine Frage. Ich bin mittlerweile auch kein Student der TU mehr, aber weiterhin auf die Bücher angewiesen. Man hat uns damals mitgeteilt, dass wir als Ehemalige weiterhin einen kostenlosen Zugriff auf die Biblothek hätten. Wenn ich das hier so richtig lese, dann ist das ja wohl auch nicht mehr gegeben oder?

        • Ute Engelkenmeier schrieb:

          Hallo Extern,

          das hat man Ihnen damals nicht korrekt mitgeteilt. Wenn Sie als ehemalige/r Studierende/r nicht Mitarbeiter/in einer Hochschule in NRW geworden sind, haben Sie nur die Möglichkeit, sich einen “externen” Ausweis erstellen zu lassen.

          mit freundlichem Gruß
          Ute Engelkenmeier

          Hauptabteilung Medienbereitstellung und Information

      • Thomas schrieb:

        Hallo,
        ich habe ebenfalls das Problem mit dem Fehler 88. Ich studiere derzeit an der Ruhr-Universität Bochum, war aber vorher in Dortmund und besitze den Barcode-Ausweis.

        Bin ich nun auch ein “Externer” und muss 20€ pro Jahr zahlen?

        MfG Thomas

        • webteam schrieb:

          Hallo Thomas,
          die Ruhr-Universität Bochum gehört zur UAMR. Daher können Sie unser Literaturangebot kostenlos nutzen. Bitte kommen Sie in das Ausleihzentrum der Zentralbibliothek und lassen Sie sich einen neuen Ausweis ausstellen oder Ihren UAMR-Ausweis freischalten. Weitere Informationen in unserem Blog-Beitrag “1 Ausweis für 3 Bibliotheken – Universitätsallianz Metropole Ruhr

          Christian Kirsch
          Universitätsbibliothek Dortmund
          Bibliotheks-IT

  8. David schrieb:

    Hallo,
    ich war als Student an der TU eingeschrieben und habe damals den Bibliotheksausweis mit Barcode bekommen – Diesen habe ich auch bis zuletzt benutzt. Nun studiere ich jetzt aber an der FH. Kann ich den Barcode-Ausweis auch weiterhin benutzen?

    Mit besten Grüßen

    • webteam schrieb:

      Hallo David,
      bitte kommen Sie in das Ausleihzentrum in der Zentralbibliothek. Sie bekommen als FH-Student einen neuen Bibliotheksausweis von uns.

      Mit freundlichem Gruß
      Christian Kirsch
      Universitätsbibliothek Dortmund
      Bibliotheks-IT